Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Image Hosted by ImageShack.us
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 298 mal aufgerufen
 Alles, was witzig ist
ThönStyle Offline

Szene-Kenner

Beiträge: 113

06.12.2006 21:31
lachflash^^ antworten

Jonas starb damals an unerklärlichen, starken Blähungen und man dachte, er wäre explodiert. Doch er spielte leider nur mit Brausepulver und brutalen Folterinstrumenten. Nichtsdestotrotz ist er nie in sexuelle Peinlichkeiten verwickelt gewesen. Allerdings war das nur eine Annahme, weil seine Freundin etwas kleptomanisch veranlagt ist und deswegen eine unheimlich starke Tendenz zu großen Wertgegenständen hervorbrachte.
Als das Vogelgrippevirus jedoch immer häufiger in Unterhosen auftrat, dachte er, dass er schon wieder in einer peruanischen Gezeitenverschiebung gelandet war.
Doch er vergewisserte sich anhand aktueller Fußballergebnisse.
Desweiteren bemerkte er, dass irgendwo auf MTV die Unterhose zu Sidos Pils nicht sehr sauber bemalt war und komischerweise für neuzeitliche Aufdrucke absolut ungeeignet ist.
Dann fing er an zu grübeln, warum die alte Sau, die sein Schulheft gefressen hat, plötzlich anfing zu schreien, denn das Schulheft war triefend nass, also besorgte er eine Klabusterbeere.
Als diese homogenisierte Frucht zermatscht wurde, bekam sein Hund geruchsstarke Füsse, welche wiederrum nicht ganz vollgeschissen sind, weil die anderen Politiker hinterrücks gegen einen der Hundefutterhersteller nicht spielen dürfen.
Daraufhin kam der fette Chinchila trotz übergroßer Hoden schnurstracks in das Freudenhaus getorkelt und zog erstmal seinen Korkenzieher aus dem Aktenkoffer. Doch Jonas kann keine anständige Hausfrau imitieren, also muss der Polizist seine Handschellen in Zuckerwatte einwickeln, bevor er richtig auf Touren kommt.
Gesagt getan, dachte sich der Mann links neben Angela und nahm etwas aus der Quarktasche, das übelriechend nach Knoblauch aussah und geil wie Waldi war. "Oh", dachte sich die Quarktasche des Mods, als sie den extra gelieferten exzentrischen jungen Astralkörper der Feuerschluckerin, welche sehr starke an ihren Opel ohne Winterreifen gebundenen Strapse und erfreulich lange Respawnzeiten beeinhaltete, sah. Das erhellte alle Gestalten, die in jeder Spelunke dehydrierten, doch droelfmal zuschlugen. Anschliessend verbarg sich Jonas in einem Misthaufen, geradewegs unter einer Samenbank und gegenüber machte er automatisch einen Tanzkurs. "Salsa!" dachte er erregt und spielte an einer Gummipuppe Monopoly mit dreiundneunzig Tischtennisbällen.
Plötzlich geschah nichts. Als aber sein kleines glitschiges Käsebrot ejakulierte war alles voll von schleimigem Apfelsaft und Erdbeertee. "IIIHHHHHH!", schrie er und schluckte alles. Das Ergebnis war eine erigierte Kiwi-Spinne, die gradewegs vom Lastwagen genetische Versuche fürs Sexuallabor bestand. Nichtsdestotrotz gab die Ethikkommission der Malediven Nutzung für jederman. Doch als die russische Gebirgsjägertruppe kenterte, brach Cholera aus und Nazinutten mussten entsorgt werden. Infolgedessen sammelte ein Opernsänger aus Berlin MG42-Munition, ballerte auf zwei hypochondrische Brüllaffen und dreihundertzwanzig besoffene Seehunde und fünf Bakterien. Mittlerweile versammelten sich frische Honigsardellen und droelf machten obszöne Bemerkungen über pw.de. Als sie ihren WackelDackel hydrophob mit Gleitmittel gewachst hatte, platzte das infektiöse Diaphragma vor dem Bürgermeister und vor seiner Chorknabentruppe auf. Dies war irgendwie aphrodisierend und doch sterilisierend. Außerdem war da immer die Äbtissin, die versuchte einen Dildo zu kochen. Jedoch kam Jonas hereingestürmt und machte sich große Pfannkuchen mit Bratensosse, was seine riesige Frau erregte und zum Schreien brachte. Als Kamikaze-Schafe sich todesmutig die alte Ananas zwischen ihre Arschbacken klemmten, erbrach er Antibrechmittelchen und musste dann intravenös seine Leber knabbern. Danach besorgte seine Mutter Unmengen an Blutplasma, in dem sie zur MP40 griff und alles nieder ejakulierte. Heute aber ist Weihnachten, deswegen ballert Zombie auf 5 PW.de´ler, trifft aber nur 98 Körperteile von 2 Beinen. Diese Körperteile können nun von NOOBitus penetriert und angemalt werden. Doch ZOMBIE wurde von einem Mod inhaftiert. Nun hatte OrkWarrior wieder die Zeit um sich das Bild von Super Wolf anzusehen, nebenbei aber merkte er schnell, dass er ziemlich alt geworden ist. Ein anderer Primat namens Dieter wurde von wilden Administratoren zum GV mit einer kasachischen Atomkraftwerksreinigungskraft (kurz Atom-Putze) aus Stade gezwungen. Sich stark anstrengend, gelang es ihm nicht das Angebot in Usbekistan zu dechiffrieren weil sein linker Hodenwärmer defekt war. Dennoch konnte er alles sehen. Jedoch übersah er eine Anal-Infektion. Diese war gleichzeitig eitrig und es sah blumenkohlig aus. Um diese aber war ein violettes Orbitalklo gewachsen, schon seit Ende Dezember. Nun ist der Pimmel aber unproportional entfernt worden, so dass jetzt nur noch der eine linke Hoden funktioniert. Dieter Bohlen muss sein kleinen Hoden oft drücken, doch ab einem bestimmten Punkt kommt Error-404 (Object not found) und Angela drückte einhundert Pickel aus. "Los!", schrie der Zoowärter, nicht aber das Papatier zu jedem Ficklaut war und etwas komisches im Magen lag. Doch der Obsthändler starb qualvoll durch Internetsucht, welche schon 56k-Modems heimgesucht hatte. Captain Picard brannte darauf, nochmal seine übergroßen Nasenlöcher auszuweiten, ca. 10mm, was ihn sehr anturnte. Doch seine Nase fing an, sich anzuziehen. Erst als BrAinDeaThs Oberschenkel Richtung Mond flog, konnte Werner onanieren. Olga Slowanski war völlig überrascht, dass der Warpantrieb nicht Tiefkühlgemüse braten und dünsten konnte, deshalb nahm sie betrunkene Wellensittiche und etwas Öl. Damit er besser sterben kann, holte seine Mutter Rizinusöl und Handgranaten. Es begann zu explodieren als Wodka dazu gemischt wurde. Jonas und Schorsch ritten auf Hubert und Detlef bis zur Raumbasis im Delta Force Stützpunkt Delta, dem einzigen weiblichen Stützpunkt. Wedekind war böse und literarisch verschillert, doch Pamela verhaute Schröder regelmäßig mit der Rettungsboye, die ein Loch in seinem Stützstrumpf stopfen konnte. Monate später kam Elektro-Heidi auf die Heide, steckte sich eine Bombe in die Scheide und sang: Eine Himmelfahrt von Roberto Negro. Kirks Radarleitoffizier analysierte die gravimetrische Landschaft mit Hilfe der Limbo-Map, was doch ziemlich in Kot eingelegt war.
Also machte Mr. Wayne einen kalten Waschlappen warm und legte eine Mine auf seinen Reaktionsinjektor, während seine Glatze gravierende Gravitationskräfte freisetzte, was die Warpsignatur verwischen ließ. Fortuna Köln, die schlechteste Scheisse die's südlich von Albanien gibt, war vergoren und roch nach dicken Bratwürsten mit Pilsgeschmack.

Jonas war alles wayne, von Flensburg über Entenhausen bis Kabul, jedoch bekam Jonas Ärger mit Donald Rumsfeld und Robbocop. Rummy steckte seinen kleinen Füllfederhalter in Mariannes Popöchen. Marianne mochte aber nur dicke Füllfederhalter, was ihren Schliessmuskel leider ziemlich ausfranzen (nicht zu verwechseln mit ausfransen) ließ. Das mochte Jonas sehr, da Franz seinen "Schlumpf" schön tief in ihn steckte und dann umdrehte. Dr.No untersuchte Madonna auf thermische Flatulenzen. Während die Rosette Karneval feierte, sprengte Cpt. Kirk das Wurmloch mit Schießbaumwolle und Nervengas. Nichtsdestotrotz konnte Sandra ihren Penis verkaufen. Der Käufer war Ole Hungergurt Karlson aus dem Haus von Hubert Treuhans. Den treuesten Wixer von Entenhausen wollte jeder knallen, aber leider war sein Hund schneller tot. Die Schumachers wollten aber lieber Geld und Nutten konsumieren, was seeeeeeeeeeeeeeeehr viel Knetmasse hervor brachte.
Uruguay hieß der Feind von Goldfinger Simpson, der gerne kleine antrophologische Kerle nagelt, ohne zu bezahlen. Er registrierte einen Holzofen auf seinen Namen in Entenhausen und besorgte Atombomben. Dadurch wurde Jonas schwul.
Konsequenterweise wurde adaptiv ausgesondert, doch es war leider kein genmanipuliertes Menschlein im Abfallentsorgungsbetrieb eingesperrt.
Daher wollten fiese Holländer Fußball verlernen, jedoch bashte der Deutsche alles oranjenierte Pack. Deutschland onanierte gegen die Untergrundbewegung United Strassenfeger Kumpels Delux und verloren wegen Hubert, dem Trottel, da wurden die anderen nieder, jedoch artikulierte Heinz degressiv. So raste der quer durch ganz Südvietnam und die armen Harry ging essen

JeWeL Offline

Admin


Beiträge: 343

06.12.2006 22:45
#2 RE: lachflash^^ antworten

wer sich das durchliest hat langeweile bzw. ausdauer^^ werd mir den text bei gelegenheit mal vorknöpfen, der soll ja hier nich so vergammeln^^

Lilliput Offline

ist öfter dabei

Beiträge: 26

12.01.2007 13:58
#3 RE: lachflash^^ antworten

da hattest du ma nix zu tun oder.
das ist ja ma ein richtiges monste von einem text

CraZy Offline

Modi

Beiträge: 212

13.01.2007 14:34
#4 RE: lachflash^^ antworten

auf jeden fall, würd mir das ja auch ma gerne dursch lesen aber datt isn bisschen viel und so viel zeit will ich dafür im mom nich opfern
aber später i-wann
CraZy

ThönStyle Offline

Szene-Kenner

Beiträge: 113

13.01.2007 14:53
#5 RE: lachflash^^ antworten

die ersten paa sätze reichen eigendlich schon ...:-PÜ .... is einfach nur ne text mit 0,00000 sinn!



!!SpeedfightTuning4Ever!!

QueenBee Offline

Szene-Kenner

Beiträge: 175

27.02.2007 19:30
#6 RE: lachflash^^ antworten

Boah ich will den Txt unbedingt lesen, aber wenn ich seh wie viel das is hab ich schon kein bock mehr ne. Aber irgendwann in den nächsten2 Jahren werd ich den Text gelesen haben, dan komm ich nochma drauf zurück

__________________________________________________
Forever
~***QueenBee***~
__________________________________________________

 Sprung  
Image Hosted by ImageShack.us
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen